News

Zertifiziertes Krebszentrum

Glückwunsch ans Krankenhaus Havelhöhe! Das dortige Lungenkrebszentrum wurde offiziell als "Krebszentrum" zertifiziert. Unter der Leitung von Dr. Christian Grah werden die Patienten dort mit allen Optionen der modernen Onkologie behandelt - und profitieren darüberhinaus vom integrativen Ansatz der Anthroposophischen Medizin. » mehr erfahren

Symposium Misteltherapie

"100 Jahre Zukunft. Die Mistel in der Krebstherapie" - so heißt das Symposium am 21. Oktober 2017 (Berlin), zu dem wir Sie ganz herzlich einladen! Theorie und Praxis kommen gleichermaßen zu Wort, Best Practice aus der Integrativen Onkologie und spannende Forschungsergebnisse werden vorgestellt. Diskutieren Sie mit! » mehr erfahren

Natürliche Geburt!

Inzwischen kommt jedes dritte Kind per Kaiserschnitt auf die Welt. Die langfristigen Nebenwirkungen werden allerdings nur selten erwähnt. Dass es auch anders geht, schildert der anthroposophische Frauenarzt Dr. Hauke Schütt von der Filderklinik mit der bundesweit niedrigsten Kaiserschnitt-Rate. » mehr erfahren

Studienwoche Anthroposophische Medizin

Medizinstudierende aufgepasst! Vom 25. bis 29. September 2017 findet im Krankenhaus Havelhöhe wieder die beliebte "Studienwoche" statt. Anhand von vielen Fallbeispielen und praxisbezogenen Beiträgen könnt ihr ein breites Spektrum der Anthroposophischen Medizin kennenlernen! » Schnell anmelden

Drillinge ohne Kaiserschnitt!

Die Anthroposophische Geburtshilfe fördert die natürliche Geburt und stemmt sich damit gegen den globalen Trend zu immer mehr Kaiserschnitten. Jüngstes Beispiel: In der Filderklinik bei Stuttgart wurden kürzlich Drillinge natürlich entbunden – medizinisch extrem selten...

Herdecke doppelt "Babyfreundlich"

Gute Neugikeiten aus dem Anthroposophischen Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (GKH): Als eines von nur fünf (!!) Krankenhäusern in ganz Deutschland hat das GKH das Zertifikat "Babyfreundlich" für die Geburts- UND die Kinderstation bekommen. Mehr » Infos

Anthroposophischer Arzt werden?

Wie wird man eigentlich Anthroposophischer Arzt bzw. Ärztin? Mit einem "normalen" Medizinstudium PLUS Zusatzqualifikation, zum Beispiel mit dem "Integrierten Begleitstudium Anthroposophische Medizin" (IBAM) an der Uni Witten/Herdecke. Was das Ganze bringt, erzählen junge Medizin-Studierende. Hier geht's zum » Video

Leitung Medizinische Sektion

Würdigung eines Lebenswerks: Nach 28 Jahren als Leiterin der Medizinischen Sektion am Goetheanum hat Dr. Michaela Glöckler ihre bisherige Aufgabe an ihre beiden Nachfolger, Dr. Matthias Girke und Georg Soldner, übergeben. Wir danken von Herzen für die 28 Jahre - und schauen gut gerüstet in die Zukunft!

Herdecke ausgezeichnet!

Zum vierten Mal in Folge erhält Prof. Dr. Alfred Längler mit seiner Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin am anthroposophischen Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke das Gütesiegel „Ausgezeichnet für Kinder“. Zum » Krankenhaus Herdecke

Doku Kongress Integrative Medizin

Vom 9. bis 11. Juni 2016 gab es in Stuttgart einen echten Meilenstein für die Integrative Medizin. Rund 600 Teilnehmer aus 46 Ländern trafen sich, um über Best Practice-Beispiele, aktuelle Forschungsvorhaben und neue Perspektiven zu diskutieren. Bilder und Vorträge sind ab sofort online. Hier geht's zur » Dokumentation

Anthromedics online!

Neues Online-Angebot für Ärzte und Gesundheitsberufe, die sich für die Anthroposophische Medizin interessieren: Ab sofort können mehr als 6000 Volltexte, redaktionell betreut und laufend aktualisiert, auf dem Online-Portal Anthromedics abgerufen werden. Hier geht's zu » Anthromedics

Kongress Integrative Medizin

Was heißt das - Integrative Medizin? Was kann sie? Wie lässt sie sich im stationären Alltag umsetzen? Rund 70 international bekannte Experten freuen sich darauf, diese Fragen mit Ihnen beim ersten "International Congress for Integrative Health & Medicine" (9. bis 11. Juni 2016) in Stuttgart zu diskutieren! Weitere Infos » hier

Neue Impulse für Qualität

Nun wird es ernst. Das Krankenhausstrukturgesetz steht kurz vor der Verabschiedung im Bundestag. Die Anthroposophische Medizin kritisiert, dass momentan vor allem über finanzielle Fragen diskutiert wird: "Aber wenn wir die Forderung nach mehr Qualität in den Kliniken wirklich ernst nehmen wollen, müssen wir diskutieren, wie wir 'Qualität' definieren - und wie wir die Patienten einbeziehen können."

Nicht ohne die Patienten!

Aktuell verhandelt die Gesundheitspolitik über die geplante Klinikreform. Kernstück soll der stärkere Wettbewerb um Qualität zwischen den Einrichtungen sein. Die Position der Anthroposophischen Kliniken ist so einfach wie klar: Wettbeweb um Qualität ja - aber nicht, ohne die Perspektive und Präferenzen der Patienten zu berücksichtigen.

Stärkung der Zusammenarbeit

Patienten werden gleichzeitig von Ärzten, Pflegenden, Therapeuten versorgt. Um die Behandlung sinnvoll aufeinander abzustimmen, braucht es den Dialog aller Beteiligten. Um neue Impulse für diese Zusammenarbeit geht es bei der Zweiten berufsgruppenübergreifenden "Heilberufe-Tagung" am 30./31. Oktober 2015 in Herdecke. Sie sind herzlich eingeladen!

Gemeinsam gegen Antibiotika-Resistenzen

Die Anthroposophische Medizin warnt seit Jahren davor, Antibiotika standardmäßig einzusetzen. Nun, da die Antibiotika-Resistenzen dramatisch ansteigen, wird das Problem endlich auch von der Politik aufgegriffen. In dieser Situation können die Anthroposophischen Ärzt/innen einen wichtigen Beitrag leisten, da sie jahrelange Erfahrung im gemäßigten Umgang mit Antibiotika haben… 

Neue Forschung für Kinderheilkunde

Immer mehr Eltern wünschen sich, dass ihre kranken Kinder "integativ" behandelt werden, dass sich also schul- und komplementärmedizinische Ansätze sinnvoll ergänzen. Nun gibt es bundesweit die erste Professur für "Integrative Kinder- und Jugendmedizin". Berufen wurde der bekannte Anthroposophische Kinderarzt Prof. Dr. med. Alfred Längler vom Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke...

Sehr gute Noten für Anthroposophische Kliniken

Anthroposophische Kliniken stehen für eine doppelte Kompetenz – für eine naturwissenschaftlich begründete Medizin und zugleich für ein erweitertes Therapiespektrum, um Körper, Geist und Seele einzubeziehen. Das wissen die Patienten zu schätzen: Regelmäßig bekommen die Anthroposophischen Kliniken in Patientenumfragen beste Noten… 

Gemeinsam für den Patienten da sein

Ärzte, Pflegende, Therapeuten - alle sind darum bemüht, dem Patienten in seiner Individualität angemessen zu begegnen. Um diese Behandlung sinnvoll aufeinander abzustimmen, braucht es Austausch und Dialog zwischen den Gesundheitsberufen. Wie dieser Prozess gelingen kann, hat die Anthroposophische Medizin kürzlich mit der ersten berufsgruppenübergreifenden "Heilberufe-Tagung" gezeigt...